· 

Die besten Styling-Tipps für den Apfel - Typ

Bist du das?

Seitenansicht, Frontansicht, Rückansicht eines ovalen Körpertypen, auch Apfelfigur oder O-Typ genannt
Figurtyp O / Apfeltyp

 

Der menschliche Körper weist viele verschiedene Variationen auf und wahrscheinlich passen nicht alle aufgeführten Merkmale auf deinen Körpertyp, doch wenn einige der genannten Punkte auf dich zutreffen, es ist sehr wahrscheinlich, dass du eine so genannte Apfel-Figur bzw. die Ovale Körperform hast.

Manchmal ist es auch etwas schwieriger einen Körper zu identifizieren bei jemandem, der sehr schlank ist und dadurch auf den ersten Blick mit mehreren Figurtypen Übereinstimmung findet. Wenn du jedoch darüber nach denkst, wo genau du zuerst zunimmst und wo das meiste Gewicht bei Zunahme hängenbleibt, dann ist das häufig ein deutlicher Hinweis auf deine Figurform. 

  • Bei einem Apfeltypen ist immer der Bauch der erste Ort, an dem das 2. Stück Sahnetorte hängenbleibt.
  • Klassische Hemd-Blusen zu kaufen ist für dich wirklich schwierig bis unmöglich, denn selten findest du eine, die Schulter und Brust gut definiert und gleichzeitig genug Platz für den Bauch bietet.
  • Du fühlst dich sehr unwohl bei dem Versuch, das Oberteil in den Hosenbund zu stecken.
  • Deine Beine sind großartig, weshalb du sie gern durch enge dunkle Hosen betonst. Doch irgendwie scheinen deine Proportionen dadurch etwas aus dem Gleichgewicht zu geraten und dein Körper wirkt regelrecht "kopflastig". (weil durch die betonte Schlankheit deiner Beine der Oberkörper deutlich fülliger wirkt)

 

Figurtyp O der Apfeltyp
Figurtyp O / Apfeltyp ©S.Krüger

Was den Apfeltypen einzigartig macht:  

 

Dieser Figurtyp kommt im Vergleich zum A-Typ oder X-Typ nicht besonders häufig vor. Er ist in seiner ausgeprägtesten (rundesten) Version vor allem bei Frauen ab 40 oder nach der Menopause anzutreffen. Wenn das Östrogen nicht mehr in den gleichen Mengen wie vorher produziert wird, lagern sich im Taillenbereich gern ein paar Pfunde mehr an.
Doch auch immer mehr jüngere Frauen haben einen ovalen Oberkörper. Wie bei allen anderen Bodyshapes basiert auch der Figurtyp O auf einem Zusammenspiel von Knochenbau (Verhältnis Schulter : Hüfte, etc..) und Gewebe und ist genetisch bedingt.
  • Das Verhältnis zwischen Oberweite, Taille und Hüfte beträgt ungefähr vier : vier : drei.
  • Der Busen ist durchschnittlich groß bis voll.
  • Deine Schultern sind leicht gerundet und etwa gleich breit wie die Hüften. 
  • Diese sind schön schlank, besonders im Verhältnis zur Körpermitte.
  • Dein Po wirkt eher flach, doch du hast großartige, wohlgeformte Beine!
  • Deine Taille ist eher gar nicht ausgeprägt - die schmalste Stelle an deinem Oberkörper ist direkt unter deiner Brust.
  • Nicht jeder O-Typ hat einen dicken Bauch, in der schlanken (jugendlichen) Variante hat er viel Ähnlichkeit mit einem H-Typ. Beispiel für eine "zierliche Apfelfiguren" ist u.a.  Eva Longoria 

 

 

Mit diesen 5 goldenen Regeln macht ein Apfel-Typ eine Top-Figur:

Möglicherweise kannst du nicht allen Modetrends folgen, doch heutzutage gibt es so viele  verschiedene Mode-Strömungen gleichzeitig, das für jede Körperform etwas dabei ist. Wenn du wissen möchtest, welche Kleidung deinem apfelförmigen Körper besonders schmeichelt, befolge vor allem diese fünf goldenen Regeln:

 

1. Ziel ist es, für den visuellen Gewichts –Ausgleich deiner Figur zu sorgen und den Fokus von deiner Körpermitte weg hin zu Gesicht, Dekolleté oder Beine zu ziehen.

 

2. Strecke deinen Oberkörper. Nutze dazu Oberteile mit vertikaler (längs) oder diagonaler Betonung durch Schnitt –, Linien – oder Musterführung. Die Kleidungslinie soll gerade bis leicht körperumspielend sein, doch wieder zu eng am Körper kleben, noch zu weit und formlos um dich herum wabern.

 

3. Setze Deko, Highlights und Hingucker oberhalb des Busens ein, sowie Knie abwärts. Zum Beispiel durch schön gestaltete, weite Ausschnitte, Schmuck, farbige Strumpfhosen oder stylische Schuhe.

 

4. Egal wie groß oder klein du bist, habe den Mut, deine tollen Beine zu zeigen. Kleider sind genau dein Ding.

 

5. Gut sitzende Unterwäsche ist ein Muss.

 

 


Prominente O-Typen:

Ein bisschen Inspiration für deine Outfits kannst du dir bei prominenten Frauen abgucken, die gibt es ja schließlich auch in groß, klein, meist sehr schlank, doch auch "normal" gebaut bis etwas kurviger. Auch einige Apfel-Typen sind dabei.  Achte dabei nicht nur auf ihre Rote-Teppich-Gala-Kleider, sondern suche nach privaten Schnappschüssen. Hier ein paar Beispiele:

  • Drew Barrymore
  • Adele
  • Vera Int-Veen
  • Oprah Winfrey
  • Maite Kelly
  • Rebel Wilson
  • Jessica Simpson
  • Catherine Zeta Jones  

 

Deine besten Kleidungsstücke:

Mantel für die O-Figur
Kurzmantel in dezenter A-Linie ( z.B. Freequent)

Jacken für die Apfelfigur:

  • Jacken sind sehr hilfreich zur Streckung, da sie offen getragen durch 2 Streckungsvertikale den Oberkörper optimal verlängern und schlanker wirken lassen.
  • Bevorzuge daher offene A-Linien-Cardigans, Jacken im Wasserfall-Style oder asymmetrischen Schnitten und Blazer mit langem Revers, die zusätzlich den Hals strecken.
  • Oder wie wäre es mit einem Kaftan?
  • Entscheide dich für eine Jacke, die einreihig ist und nicht zu viele Details oder aufgesetzte Taschen hat.
  • Deine besten Mäntel sind in A-Linie, Egg-Shape oder auch Capes 

 

Wasserfall-Blazer für den Apfeltypen
Wasserfallblazer z.B. v. Kaffe

Oberteile für den Apfeltyp:

  • Oberteile sollten die Länge deines Oberkörpers unterstreichen, zum Beispiel durch vertikale Streifen sowie einen längsbetonten- oder vertikalen Musterverlauf.
  • Deine Schultern brauchen Aufmerksamkeit, um die Vorder- und Seiten-Ansicht auszubalancieren.  Spiele mit Schulterdetails (wie Spitzen- oder Rüschenbesatz) und achte auf eine klar definierte Schulterpartie und gerade Schulterlinie. Nutze dazu dezente Schulterform-Polster und wähle Shirts mit klassischem  Ärmeleinsatz, dessen Nähte direkt auf dem Schulterknochen sitzen. Eine gerade Schulter lässt die gerundete Körpermitte weniger ausgeprägt wirken und dich insgesamt kraftvoller und aufrechter (was bei dem eher gerundeten Rücken des O-Typs nur von Vorteil ist).
  • Trau dich, dein Dekolleté zu betonen, denn es ist eins der schönsten Körpermerkmale. Sicher ist dir schon aufgefallen, wie toll dir V-Ausschnitte stehen, doch hast du auch schon mal weite Wasserfall-Rollkrägen ausprobiert? Das ist dein optimaler Style für die Winterzeit.
  • Nutze bevorzugt matte Stoffe in eher gedeckten Farben.
  • Die Abschlüsse deiner Oberteile sind abgerundet, offen oder vertikal. Sie enden kurz unterhalb des Hüftknochens oder im oberen Drittel des Oberschenkels. Shirts und Blusen sollten nicht in die Hose gesteckt werden, sondern locker über den Hosenbund fallen.
Jerseyshirt mit Längs- & Schulterbetonung sowie Dekor oberhalb der Brust
Jerseyshirt mit Längs- & Schulterbetonung sowie Dekor oberhalb der Brust

  • Nur weil du von Natur aus keine ausgeprägte Taille hast, bedeutet das übrigens nicht, daß du gar keine haben kannst. Durch geschickte Schnittführung kannst du zumindest die Illusion einer Taille erschaffen, was nicht nur für mehr Vielfalt und Abwechslung in deinem Styling sorgt, sondern sich mal wieder streckend auf deine obere Hälfte auswirkt und auch sehr sexy aussieht. Die Kleidungsstücke, mit denen dir das gelingt, sind Tops mit angedeutetem Wickel und Shirts/Blusen/Tuniken mit Empire-Schnitt ( Trennungsnaht oder eine breite Ton-in-Ton-Passe unterhalb der Brust).
  • Als Ärmel stehen dir am besten 1/1, 3/4-Ärmel oder kurze, schräg angeschnittene Ärmel, die den Oberarm nicht zu breit wirken lassen.

 

 

Wickelkeider sind optimal für O-Typen
Locker fallendes Kleid mit Taillenandeutung von Boden

Kleider für die O-Figur:

Da dir Kleidung am besten steht, die locker von den Schultern herabhängt, und 2-teilige Oufits immer eine Unterbrechung in der Körpermitte haben, (was ja nicht so optimal für dich ist) , sind Kleider wirklich perfekt für dich. Klar, auf den Schnitt kommt es an, doch wenn du folgende Tipps beachtest, wirst du sie nicht mehr in deiner Garderobe missen wollen.

  • Deine besten Kleider haben einen locker fallenden Schnitt und sind etwas ausgestellt.
  • Sie enden leicht über dem Knie oder umspielen das Knie. Abgerundete oder asymmetrische Säume sind perfekt.
  • Achte auf eine dezente Taillenandeutung, zum Beispiel durch Wickeloptik oder Empire-Schnitte. Das Kleid wird, z.B. durch eine Taillenpasse unterhalb der Brust leicht schmaler, um die Taille anzudeuten und nach unten hin weiter. Das sind so genannte "Fit & Flare"-Kleider, oder auch A-Linie.
Wickelkleider passen optimal zum O-typ
Wickelkleid, z.B. von Kaffe

  • Probiere auch mal eines, dass das Beste aus dem Thema "Color-Blocking" herausholt. Und zwar in dem es außen auf beiden Seiten eine figurschmälernde dunkle Farbe hat, die deinen Körper einrahmt und in der Mitte eine etwas hellere (nicht helle) mit mattem Stoff in uni oder einem kontrastarmen,  "vermuscheltem", mittelgroßen, unregelmäßgem Muster.
  • Kombiniere deine Kleider mit einer offenen hüftlangen oder Mitte-Oberschenkel-langen Jacke für einen ähnlichen Effekt.
  • Als Kleid-Materialien eigenen sich besonders: Jersey, Viskose, Ponte Jersey, French Terry ( Sommersweat)

 

 

A-Linienrock Jersey für O-Figur

Jerseyrock leichte A-Linie z.B. von Qiéro

Röcke für den ovalen Figurtyp:

  • Knielange Röcke in A-Linie oder Tulpenschnitt 
  • Rock mit diagonalem Schnitt
  • Mit flacher Vorderseite und seitlichem Reißverschluss oder breitem elastischem Bund
  • (gemusterte) Bleistiftröcke, die direkt über dem Knie enden
  • Die Röcke dürfen gerne aus strukturiertem Material sein, das bringt ein bisschen extra Gewicht und Aufmerksamkeit für Hüften und Beine und lenkt vom Oberkörper ab
  • Auch längere Röcke sind möglich, am besten in fließenden Materialien 
  • Als Schnitt eignet sich ein gerader Maxirock mit Oberteil in A-Linie oder nach unten hin leicht ausgestellter Maxirock für Frauen über 1,70 m, sowie ein Wickelrock.

perfekte Jeans fuer O-Typ
Bootcut-Jeans z.B. v. Kaffe

Hosen für den O-Typ:

  • Gerade geschnitten (mit Bügelfalte) oder Boot Cut
  • idealerweise mit Schlupfbund oder einem Reißverschluss der seitlich oder hinten eingebracht hast. Durch einen mittigen Reißverschluss wird die Aufmerksamkeit unnötig auf den Bauch gelegt und unter sehr dünnen Stoff und zeichnet er sich ab
  • Versuche eine Hose mit Reißverschluss an der Seite zu finden. Probiere es auch einmal mit Hosen mit Gesäßtaschen. Dies verschafft deinen verhältnismäßig flachem Po etwas mehr Volumen und gleicht den Bauchbereich optisch aus
  • Im Sommer kommen deine wohlgeformten Beine am besten durch Schrott zu Geltung. Kombiniere Sandaletten dazu, so dass sehr viel nackte Haut zu sehen ist, die deinen Beinen und jetzt zu der Streckung fünft verhilft
  • Weiße Hosen für den App für Typ: entscheide dich für eine weiße Hose mit hohem Grade im Bein, das streckt die Beine ganz besonders Kombination mit einem spitz zulaufenden Schuh
  • gemustert Hosen 
Stoffhose für Apfeltyp
Stoffhose mit Dehnbund v. Kaffe

Schuhe für die Apfel-Figur:

  • Trage Schuhe, keine Schühchen. z.B. Schuhe mit leichtem  Plateau, Wadenhohe Stiefel, und Stiefeletten für die Wintersaison.
  • Hübsche Sommerschuhe könnten zum Beispiel  Peeptoes (vorn offen) sein, da es streckend wirkt, wenn man viel nackte Haut von Fuß und Zehen sieht. Das funktioniert auch über ein tiefes Schuhdécolleté z.B. bei Ballerinas mit etwas dickerer Sohle 
  • Wähle Keil- oder Blockabsätze, oder auch flache Schuhe - gern in auffälligem Design 
  • Meide zierliche Absätze die Kitten-Heels, Schnallenstiefel oder Knöchelriemchen, da letztere das Bein verkürzen und die Fessel unnötig dick erscheinen lassen.

 


Unterwäsche und Badebekleidung für die ovale Körperform:

Bademode für den O-Typ
Tankini z.B. von Lands End
  • Suche nach einem gut sitzenden BH mit einfachen Linien, der deine Brustlinie  vom Bauch trennt, so dass deine Taillenlinie deutlicher definiert werden kann.
  • Als Unterhosen empfehlen sich Höschen mit höherer Taille oder French Knickers,  die dazu beitragen, den etwas volleren Bauchbereich mit den schmalen  Hüften in Einklang zu bringen.
  • Meide Push Ups, Trägerlose BHs oder die Brazilian Dreieck-Bikini-Tops. Es ist immer eine gute Wahl, sich für volle oder halbe Cups zu entscheiden, die deiner Brust guten Halt bieten.
  • Als Badebekleidung empfehle ich dir Einteiler mit diagonalen Raffungen oder Shaping-Einsätzen sowie Tankinis.
  • Ein Neckholder streckt den Oberkörper und unterstützt eine mittelgroße Oberweite gut. Noch vorteilhafter und bei größerem Busen empfehlenswerter, tragen Bügelcups und dicke Träger zu sicherem Halt bei. 
  • Am Strand ist ein Sarong dein bester Begleiter. 
Accessoires für den O-Typ

Accessoires für den Figurtyp O:

  • Auch bei Schmuck gilt: größer ist besser.
  • Lenke die Aufmerksamkeit durch den Einsatz von Ketten, Schals und Ohrringen zum Gesicht
  • Wähle (lange) Statementketten oder Ohrringe und meide zierlichen Schmuck, da er an einer etwas fülligeren Statur verloren wirken kann und dich dadurch unnötig mächtig erscheinen lässt 
  • Bevorzuge Henkeltaschen oder Shopper statt Schulter- oder Umhängetaschen, denn häufig ist der Schulterriemen zu kurz oder dünn. Möchtest du unbedingt Schultertaschen tragen, suche nach welchen mit extra langen, breitem Schulterriemen, so dass die Tasche unterhalb deiner Taille endet.

Muster für den Apfel-Typ :

  • Muster sind so sei eine Sache...  Ungeschickt eingesetzt können sie auftragen und unnötig viel Aufmerksamkeit an ungewünschte Stellen ziehen. Das gleiche gilt für Aufdrucke auf dem Oberteil. Es ist mir völlig rätselhaft, wieso einige - auf größere Größen > auch Frauen mit etwas mehr Bauch und Brust - spezialisierte Modemarken häufig Shirts mit riesigem Blumenprint etc. mitten auf dem Bauch anbieten ?!
  • Setze Muster oberhalb der Brust oder am Unterkörper ein.
  • Hast du Lust auf Muster am gesamten Oberteil/Kleid, dann sind Längsstreifen oder ein diagonaler Musterverlauf am vorteilhaftesten.
  • Wähle fließende, abgerundete Muster, die den Blick durch ihren Verlauf von oben nach unten lenken (>strecken)
  • Gedämpfte und subtile Muster am Oberteil irritieren den Betrachter auf für uns vorteilhafte Weise. Achte auf kleine bis mittelgroße "vermuschelte" Formen mit geringen bis mittleren Kontrast, um den besten Effekt zu erzielen und vermeide alles, was zu laut oder übergroß ist. Jeder Druck oder jede Textur, die das menschliche Auge verwirrt ist gut, da es dadurch die Plastizität der darunter verbogenen Formen nicht mehr genau erfassen kann.
  • Dazu gehören weiche oder verblichene Linien,  Schnörkel, abstrakte, ineinander gewundene Blumen und Botanische Themen. 

 

Leicht ausgestelltes Top mit unregelmäßigem Muster in Längs- & Diagonalverlauf , z.B. von Kaffe
Leicht ausgestelltes Top mit unregelmäßigem Muster in Längs- & Diagonalverlauf , z.B. von Kaffe

Materialien für den ovalen Körpertyp:

  • Die Stoffe sollen schön fließend und weich fallen und den Körper umspielen, jedoch nicht daran kleben, also meide einen zu hohen Elastan oder Lycra-Anteil.
  • Stoffe die besonders glatt und zart sind, geben jede kleine Unebenheit darunter Preis
  • Steife oder dicke Materialien tragen unnötig auf.
  • Bevorzuge weiche Baumwolle und Leinenstoffe, mitteldicker Jersey, Feinstrickstoffe und gewebte, leicht strukturierte Materialien sind optimal.

 

 

 


No-Go´s für den Apfeltypen auf einen Blick:

  • X Taillendetails: vermeide Taillengürtel, farbige Unterbrechungen oder Lagen-Look im Bauchbereich, ebenso wie aufgesetzte Taschen 
  • X Schmale, feste Bünde an Hosen und Röcken ( noch dazu mit Knopfverschluss) drücken dich und schneiden ein 
  • X Glänzende oder sehr steife Materialien tragen auf
  • X Sehr Hochgeschnittene Hosen
  • X Zu kurze weite Tops
  • X Enge dunkle Hosen und Leggins (denn sie betonen zwar deine schlanken Beine, lassen den Oberkörper im Verhältnis dazu aber deutlich voller > Kopflastig wirken. Wie ein Lolli )
  • X Kurze Jacken
  • X Geraffte oder gestufte Röcke
  • X Kleine Handtaschen und filigraner Schmuck
  • X Schulterverschmälernde Schnitte wie Raglan oder modisch überschnittene Ärmel 

 

Noch 3 Extratipps:

  • Kombiniere ein dunkles Oberteil und Hose (Ton-in-Ton Kombi) und trage darüber eine hellere Jacke oder Strickjacke. Die dunkle, innere Linie streckt den ganzen Körper und der Bauch ist nicht mehr ganz so offensichtlich.                                      (siehe 3. Bild ganz oben )
  • Nutze auch die visuellen Effekte von Farben und trage sie bevorzugt in der unteren Körperhälfte. Denn helle, bunte und glänzende Farben treten in den Vordergrund und kreieren optisches Volumen. Dadurch kannst du Fülle am Oberkörper ausgleichen.
  • Auch mit der passenden Frisur kannst du dich ein bisschen strecken indem du deinen Oberkopf betonst. Das geht zum Beispiel durch einen hoch gesetzten Pferdeschwanz, ein Haarband oder eine schöne Hochsteckfrisur.

 

Frisurtipp Messy Bun für die Apfelfigur
Auch durch die Frisur kann der O-Typ seinen Oberkörper strecken. (Foto: Garon Piceli/Pexels)

Sophie Krüger Stilberater

Ich hoffe, diese Tipps waren hilfreich und inspirierend für dich. Stiltipps für den H-Typ findest du hier: Die besten Styling-Tipps für den Figurtyp H. Als A-Typ schau auf dieser Seite: Die besten Styling-Tipps für den Birnen - Typ.

 

Ob O- , A- oder X-Typ - in der persönlichen Zusammenarbeit mit mir als deiner Stylistin erfährst du, wie wie du deine Garderobe so aufbaust, dass sie dir, deinem Leben und deiner Figur wirklich gerecht wird. Vermeide unnötige Fehler und Frust und kaufe nur noch die Dinge, die wirklich zu Dir passen!

Reserviere dir hier dein 15 min Kennenlerngespräch, um zu herauszufinden, wie ich dich mit meiner langjährigen Stil-Erfahrung unterstützen kann. Link zum Kennenlerngespräch

  

 



Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Klauck Rita (Montag, 02 März 2020 19:04)

    Vielen Dank für deine Beitrag zum Apfel -Typ; das bin ich!
    Einige Tips waren mir schon bekannt, aber man kann nicht oft genug daran erinnert werden.
    Besonders der Beitrag "Muster für den A-Typ" hat mir sehr weitergeholfen. Deine Empfehlungen stimmen zu 100%; perfekt! Bei Mustern war ich mir immer sehr unsicher. Es werden ja auch die ungeeignesten Muster angeboten. Vielen, vielen Dank!

    Weiterhin viel Erfolg mit Deiner Stilberatung!

    Rita Klauck

  • #2

    Eva-Maria (Montag, 02 März 2020 22:28)

    Liebe Sophie,
    danke für den Artikel.
    Sehr gut finde ich, dass du Pflanzenhaarfarbe ausprobiert hast. Hier mein Tipp:
    Khadi Haarfarben sind der Burner! Sehr natürliches Färbeergebnis, große Farbauswahl, die durch individuelle Mischungen erweitert werden kann, geringes Verblassen, geniale Pflege für die Haare. Einfach mal auf der Internetseite Khadi googeln. Viel Spaß und Ergebnisfreude Wünsche ich dir und allen Interessierten.

  • #3

    Sophie Krüger, Imageconsulting Berlin (Montag, 09 März 2020 15:25)

    Hallo liebe Rita,

    vielen Dank für dein nettes Feedback. Ich freue mich sehr, daß ich mit dem Artikel über den Apfeltyp bei dir so ins Schwarze getroffen habe und du nun bestimmt etwas wagemutiger bist, neue Muster auszuprobieren! Viel Freude dabei -

    Liebe Grüße,
    Sophie

  • #4

    Sophie Krüger, Imageconsulting Berlin (Montag, 09 März 2020 15:34)

    Liebe Eva-Maria,

    Danke für deinen Kommentar und Tipp! Diese Firma werde ich mir auf jeden Fall mal genauer ansehen! �
    Für alle Leserinnen, die sich wundern, was das Thema "Haarfarbe" hier im Figurtyp-Blog zu suchen hat: In meinem letzten Newsletter, in welchem ich auch auf diesen Blogartikel hier verwies, habe ich als Extra Stil-Tipp für meine Newsletter-Abonnentinnen meine Erfahrung mit Pflanzenhaarfarben geteilt. Möchtest du diese Extra-Stiltipps auch bekommen, sowie die Erinnerung, wann ein neuer Blogartikel erscheint, dann melde dich gern hier https://bit.ly/2TR1jmP zu meinem Newsletter � an. Oder am Seitenende, falls der Link in den Kommentaren nicht aktiviert wird.

    Stilvolle Grüße von Sophie