· 

Stilberatung: Die 4 wichtigsten Modestile

Minimalistisch, Boho, French Chic, Smart Casual, Preppy, Urban Street Style und, und, und... . Es gibt gefühlt 100 Stilrichtungen und von Jahr zu Jahr werden es mehr. In jeder Modesaison laufen zig Trends parallel - für die Herbst-Winter-Saison 2021/2022 ist ein sehr sportiver Look genau so angesagt wie Leder all over und flauschiger Riesenstrick. Kein Wunder, dass vielen Frauen der Blick dafür fehlt, wo ihr Platz in diesem ganzen Mode-Karussell ist.

"Kleidung ist für mich ein Kompromiss" oder "Mode ist für mich völlig abstrakt - ich probiere Sachen aus und scheitere zu 100%."  - Gedanken und Erfahrungen wie diese geben Frauen oft den letzten Anschub, um sich endlich mal intensiv auf die Suche nach ihrem eigenen Stil zu machen. Ein Kleidungsstil, der sie und ihren aktuellen Lifestyle und Körperform genau jetzt unterstützt.

 

Welche Stilrichtungen gibt es?

Doch nach dem Gewirr an modischen Trends sehen sie sich auch bei den aktuell angesagten Stilrichtungen mit einer Flut von  Auswahlmöglichkeiten konfrontiert. Und was ist eigentlich der Unterschied zwischen Klassisch, elegant und z.B. Business-like? 

Nur kleine Nuancen, denn sie gehören alle zu einem der 4 Grundstile, die meines Erachtens allen Stilrichtungen zugrunde liegen. Über die genaue Menge wird es sicherlich verschiedene Ansichten geben, doch ich stelle sie dir hier einfach mal vor und du bildest dir deine eigene Meinung.

 

Dein Stil basiert auf 3 Säulen:

 

  • dein Lifestyle (persönliches Umfeld, Arbeit) und die Anforderungen die sie optisch und praktisch an deine Kleidung stellen.
  • deine Persönlichkeit und dein individueller Geschmack (wie bist du drauf? Was gefällt dir? Was macht dir Freude? ..)
  • dein Körperbau. Gut angezogen zu wirken bedeutet auch immer, sich für die Figur zu kleiden, die du jetzt hast. Wähle demnach auch die Kleidergröße, Materialien und Schnitte für deinen Körper von heute. Einer gerade gebauten Figur schmeicheln andere Schnitte als einer sehr kurvigen Figur. Und die Schnitte und Stoffe, die die jeweilige Figur am besten unterstützen, haben eine eigene Stil-Ausstrahlung.
Stilberatung für Frauen. Romantischer Stiltyp, Klassisch-eleganter Stiltyp, Sportlicher Stil, Natürlicher Stil, extravaganter Stiltyp
Die 4 Stil-Typen: Femininer Stil, Klassischer Stil, Casusal Style und Extravaganter Stil

 

Ein Beispiel dazu: Das Stil-System meiner Stilberaterinnen-Ausbildung (2005) setzte den Figurtyp dem Stiltyp gleich. Demnach war ich mit meiner A-Figur (Birnentyp) = "Die Romantikerin" 😱  Du kannst dir vielleicht vorstellen, dass ich mit meinen 25 Jahren (aus der künstlerischen Ecke stammend mit damals eher androgyn-avantgardistischem Modegeschmack)  nicht sehr begeistert war bei der Vorstellung, zukünftig in Blumen und Rüschen gewandet zu sein.

Auch später in der Stilberatung meiner ersten Kundinnen war der Stil-Teil dann für mich eher ein Krampfmoment, wenn ich den Damen aufgrund ihrer Figur ihren Stil "überstülpen" würde. Schnell habe ich deshalb für mich beschlossen, beides zu trennen und gebe seitdem lieber Schnitt-Empfehlungen für den Figurtyp und Stiltipps basierend auf der gewünschten Stil-Wirkung passend zur Persönlichkeit.

 

ABER: Ganz so falsch ist der Ansatz Figurtyp > Stil dann doch nicht.

Wie schon oben angedeutet: Um eine Figur typgerecht entsprechend ihrer Form zu bekleiden, eignen sich bestimmte Schnitte, Materialien und Muster besonders gut. Im Fall eines Figurtyp A sind vor allem taillierte Kleidungsstücke passend, um die schmale Körpermitte gut in Szene zu setzten. Das vorteilhafteste Kleidungsstück an sich ist zumindest theoretisch ein Kleid, das mit fließendem Stoff Hüften und Oberschenkel umspielt. (Mehr Stil-Tipps für die A-Figur findest du hier: Die besten Styling-Tipps für den Birnen - Typ)

 

Taillierte  Schnitte, Kleider, fließende Stoffe -  das sind klare Elemente des femininen Stils. Möchte ich mich und meine Figur vorteilhaft bekleiden, "entkomme" ich dem femininen Stil also nicht ganz. Warum auch, ich bin ja auch eine Frau. Dennoch muss das Styling nicht gleich romantisch verspielt aussehen, denn neben dem Schnitt gibt es noch andere Stilelemente, die ich dir kurz bei der Erläuterung des jeweiligen Stils vorstelle.

 

Klassischer Stil

Klare Linien, hochwertige Accessoires ohne Schnickschnack und eine größtenteils neutrale Farbpalette - das zeichnet den klassischen Grundstil aus. Mal abgesehen von einer persönlichen Vorliebe für zeitlose Eleganz und sehr gute Qualität der Kleidung wird der Klassische Stil häufig genutzt, um Kompetenz und Seriosität im Arbeitsalltag zu unterstreichen entsprechend dem Motto: Kleider machen Leute. Es gibt bereits im Rahmen der Business-Garderobe verschiedene Facetten dieses Stils wie Business Casual, Formal Business oder Business Attire,.. . Doch z.B. auch der Elegante Stil, Britischer Stil, French Chic, Sophisticated Style, Preppy Style oder City Chic haben deutliche Anteile des Klassischen Stils.

 

Motto: Qualität 1a

  • Farbpalette:  Zeitlos neutrale Farben wie Schwarz, Weiß, Grau, Marine, Pastelle. Nur 2-3 Farben pro Outfit. 
  • Schnitte:  Kleidung sitzt körpernah (nicht eng) und perfekt > wie maßgeschneidert. Typische "Klassiker" sind: Hosenanzug, Kostüm, Etuikleid, Trenchcoat, Bluse, Foulard
  • Materialien: Vor allem: hochwertige Qualität. Wollstoffe, mercerisierte Baumwolle, Seide, Kaschmir, Merino, Bouclé 
  • Muster:  Uni, also ungemustert. Ansonsten: Nadelstreifen, Glencheck, Hahnentritt, Pepita
  • Accessoires: Hauptsache: echt. Wenig Schmuck, dafür was "Gutes". Echtschmuck, echte Edelsteine, Perlen, klare feine Formen    
  • Frisur: Gepflegt, glänzend, eher glatt. Frisur ist deutlich erkennbar - egal ob kurz geschnitten oder lang. Klassische Steckfrisuren   
  • Make-up: Dezent für einen frischen, klaren, gepflegten Look. Grundierung, Lidschatten, Mascara, Rouge, Lippenstift      

Prominente Beispiele:  Christine Lagarde,  Ursula van der Leyen,  Jackie Kennedy,  die  weiblichen  Vertreterinnen  der  europäischen 

Königshäuser bei offiziellen Veranstaltungen           

 

Capsule Wardrobe Grundgarderobe für den klassischen eleganten Stiltyp Damen
Typische Elemente des klassische Stil z.B. : Blazer, Echtschmuck, klassische Bluse, Stoffhosen und Bleistiftrock, Etuikleid, Seidenfoulard

Beispiel-Kleidungsstücke* aus dieser Grafik: 

Boss Businessbluse, Lawrence Grey Basic Baukasten-Businesshose, Joseph Ribkoff Materialmix Kleid, Högl Pumps, U.S. Polo Assn. Handtasche, Fraas Seidensatin-Tuch,  Revoni Perlenohrstecker, Calvin Klein Trenchcoat, Mexx Bleistiftrock, My Candy Kaschmirpullover

alles gesehen bei BestSecret* - Werbung

 


Werbung: Kennst du schon "Best Secret"? Das ist Europas exklusivste Shopping-Community mit einer großen (reduzierten) Auswahl von beliebten und bekannten Alltagsmodemarken bis hin zu ausgewählten Designer-Labels. Verwende diesen Link, um Mitglied zu werden und online einzukaufen.

 

*Hinweis zur Affiliate-Partnerschaft mit BestSecret GmbH: Alle in diesem Artikel gezeigten Kleidungsstücke findest du im Online-Shop von BestSecretWenn du dich über meinen Einladungslink  als Mitglied bei BestSecret anmeldest, bekomme ich eine kleine Provision.


Femininer Stil

Hier geht´s um Weiblichkeit in allen Facetten. Von Zart über Verspielt, Romantisch, Verführerisch bis Sexy - alle diese Stilausprägungen haben ihr Grundlage im Femininen Stil. Die Schnitte lassen die weiblichen Kurven erkennen und die Materialien sind so gewählt, daß sie diese weich umschmeicheln.

 

Motto: "A great dress can make you remember about what is beautiful in life" Rachel Roy

  • Farbpalette:  sämtliche Rottöne deiner typgerechten Farbpalette (z.B. Feuer- Kirsch-Rot, Rosé, Pink, Lila und alles, was dazwischen liegt), Pastellfarben
  • Schnitte: Körpernah mit Taillenbetonung, von Körper-umspielend bis eng anliegend, Kleidungsstücke mit besonders femininen Assoziationen wie Kleider, Röcke, Bodies
  • Materialien: weich und fließend, umspielen die Rundungen, z.B. Jersey, Viskose, Seide, Spitze, Samt, Feinstrick
  • Muster:  Florales, Punkte, gerundete unregelmäßige Fantasiemuster, Streumuster
  • Accessoires: Mehrteilige Schmuckstücke, die sich bewegen, klimpern oder glitzern, Modeschmuck, Hängeohrringe, betont feminine Handtaschen und Schuhe, Hüte, Schals. Devise: Schmuck ist zum Schmücken da!
  • Frisur: v.a. längeres Haar ab Kinnlänge, Locken, offenes Haar, Steckfrisuren 
  • Make-up: Gepflegt und geschmackvoll, doch auch sichtbar geschminkt. Besonders betonte Augen und Lippen.     

Prominente Beispiele: Scarlett Johansson, Nicole Kidman, Kylie Minogue, Marylin Monroe

 

Stilberatung für die Capsule Wardrobe feminin romantischer Stil: Kleider, Röcke, fließende Blusen, florale Prints, Ballerinas, verspielter Schmuck
Elemente des femininen Stil-Typus z.B. : fließende Materialien, Kleider, Röcke, florale Prints, Taillen-betonende Schnittführung, Wickeloptik, ..

Beispiel-Kleidungsstücke* aus dieser Grafik: Escada Sport Midikleid, Taifun Satinhose, Betty & Co Plisseerock, Marc Cain Elegante Bluse, Tosca Blu Sling Pumps, Comma, Casual Identity, Strickjacke, Zoccai Ohrring/e, Karl Lagerfeld Handtasche

alles gesehen bei BestSecret* - Werbung

 

Extravaganter Stil

Darf´s ein bißchen mehr sein? Einzigartige Farbkombinationen, Statement-Teile, mutige Unikat oder High-Fashion-Elemente - bei dieser  dramatischen Stil ist mehr mehr. Weitere Stilrichtungen mit deutlich extravaganten Einflüssen sind z.B.: der Künstlerische Stil, Rockabilly, Glam Style, Gothic, Eklektisch, Diva

 

Motto: Drama Baby, Drama!

  • Farbpalette:  Leuchtend, kontrastreich, ungewöhnliche Farbkombinationen
  • Schnitte: Asymmetrische Schnitte, übergroß, extra eng, extra weit, extra lang oder extra kurz, unerwartete Linienführung
  • Materialien: weniger was, als wie: Interessanter Materialmix, kontrastierend wie Leder + Spitze, außerdem weniger alltägliche Materialien wie Lack, transparent, Brokat, Kunststoffe,...  
  • Muster: Avantgardistische Phantasiemuster, ansonsten alle Muster die es gibt, jedoch extra groß, in Knallfarbe, an ungewöhnlichen Orten, auch "Muster" die keine Muster sind, werden als solche eingesetzt, z.B. Kunstmotive, Animalprint 
  • Accessoires: extra groß, extra viel, extra bunt. Nicht unbedingt Echt-Schmuck. Es muss noch nicht mal "richtiger" Schmuck sein > Zweckentfremdung (der Klassiker: Sicherheitsnadel im Ohr) Auch vor Schuhen, Gürteln, Taschen, Strümpfen und Kopfbedeckungen macht das bunter, lauter, aufregender! nicht Halt.
  • Frisur: Von Glatze bis Rastas ist alles möglich. Bunte Haarfarben, spannende Frisuren-Stylings oder Haarschmuck       
  • Make-up: Kräftig, mal alles betont, mal nur ein Element (z.B. Augen) in Szene gesetzt, ungewöhnliche Farbgebung (schwarze Lippen), extra lange Wimpern,...      

Prominente Beispiele: Nina Hagen, Katy Perry, Vivienne Westwood, Gwen Stefanie, Agyness Deyn              

 

Capsule Wardrobe für extravagante Frauen, Grundgarderobe eklektischer Stil
Mode-Elemente für den Extravaganten Stiltyp: große, exotische Prints, verzierte Gürtel, Schuhe mit Plateau-Sohlen und auffälliger Verzierung, Hosen und Jacken aus nicht ganz alltäglichen Materialien wie Samt, Seide, Lack, ... großformatiger Schmuck

Beispiel-Kleidungsstücke* aus dieser Grafik: Etro Seidenkleid, Etro Samtjacke, One more Story Kunstleder Bluse, Odeeh Satinhose, Karl Lagerfeld Clutch, Pepe Jeans Top, Tod's Ankle-Boots, Rivka Friedman Armkette, Diesel Ledergürtel 

alles gesehen bei BestSecret* - Werbung

 

Casual Style

Entspannt, mühelos, komfortabel und nahbar - das verbindet die Styles, die ihren Ursprung im Unkomplizierten Stil haben, den in der Farbwahl oder der letztendlichen Wirkung können sie deutlich mehr variieren, als die anderen 3 Stilrichtungen. Das verbindende Element ist in diesem sehr alltagstauglichen Stil wirklich der Tragekomfort und ist unter anderem auch zu finden bei: Sportlicher Stil, Natürlicher Stil, Bohemian & Urban Street Style   

 

Motto: Maximaler Tragekomfort & Minimaler Aufwand

  • Farbpalette:  Unterschiedlich. Die genaue Farbpalette hängt bei diesem Stil wirklich von der Stil-Interpretation ab. z.B. Kräftigere Farbakzente beim Sportlichen Stil, neutrale, teils gedeckte Nuancen beim Natürlichen Stil.
  • Schnitte: Hoher Tragekomfort steht absolut im Mittelpunkt. Das spiegelt sich in entspannten Schnitten, die teils etwas lockerer sitzen. Typische Kleidungs-Elemente sind: Jeans, Chinos oder ähnlich gemütliche Stoffhosen, T-Shirt, Pullover auch mit Kapuze
  • Materialien: Baumwolle verarbeitet zu Jersey, Sweatstoff oder Jeans. Leinen und andere natürliche Materialien für den Natürlichen Stil. Funktionsstoffe beim Sportiven Stil.  
  • Muster:  Uni, gestreift, sportive Marken-Elemente
  • Accessoires: Hauptsache funktional. Weniger ist mehr. Smart-Watch. Sneaker oder überhaupt flache Schuhe, eher Rucksack als Handtäschchen.      
  • Frisur: Pflegeleicht. Waschen und trocknen lassen. Kurz, mittel oder lang - ungestylt. Pferdeschwanz oder Messy Bun.       
  • Make-up: Selten mehr als Mascara und ein Lippenpflegestift. Wenn überhaupt.      

Prominente Beispiele: Steffi Graf, Julia Roberts, Kate Winslet, Emily Blunt              

 

Capsule Wardrobe für Damen und Frauen, die den sportlichen Stil lieben
Typische Kleidungsstücke für den Casual Style z.B. : Jeans, Chinos, Sweatshirts, T-Shirts mit Print, Westen und funktionale Taschen/Rucksack

Beispiel-Kleidungsstücke* aus dieser Grafik: Replay Faaby Jeans, Tom Tailor Chino, Bogner Langarmshirt, 19V69 Italia by Versace T-Shirt, Adidas Originals Sneaker – DB3258,  Fjällräven Rucksack, L.Credi Rucksack, Tamaris Armband, Betty & Co Sweatshirt, Fraas Wolltuch, Fuchs Schmitt Steppweste, Lawrence Grey Daunenweste

alles gesehen bei BestSecret* - Werbung

 

Deine persönliche Stilmischung

Hast du deinen konkreten Stiltyp gefunden? Noch nicht? Kein Wunder, denn kaum jemand trägt nur einen einzigen dieser Stile. Meist ist es ein Mix aus 2-3 Stilen. Für deine persönliche Mischung reichen 2 Stilrichtungen in einem Verhältnis 80% (Fundament) zu 20% (Akzent). Aus denen pickst du dir jeweils die Elemente oder Aspekte, die dir am besten gefallen und zu dir passen. Das Ergebnis ist deine individuelle Stilmischung.

Stil Nummer 3 ist das externe Extra für bestimmte Anlässe und Lebensbereiche, die einen Dresscode verlangen oder anderweitig konkrete Anforderungen an die Kleidung stellen (auch praktische, wie z.B. bei der Arbeit mit kleinen Kindern). Kleidung, die du dir ohne diese Veranstaltung oder Job jedoch nicht selbst aus purem Gefallen gekauft hättest, selbst wenn dieser Lebensbereich > z.B. Arbeit aktuell zeitlich einen großen Anteil in deinem Leben einnimmt.

Was ich damit konkret meine fällt meinen Klientinnen besonders dann auf, wenn sie aus ihrem formalen Job in eine neue Firma wechseln, in der sie auf einmal Business Casual tragen können. Gefühlt die Hälfte ihres Schrankes wird plötzlich unbrauchbar, weil sie aus ihrem persönlichen Geschmack heraus nicht das Bedürfnis haben, Hosenanzüge oder Absatzschuhe zu tragen. Selbst wenn sie sich damit an ihrem vorherigen Arbeitsplatz sehr wohl damit gefühlt haben, weil es ihre Position dort untermauerte und einfach alle so aussahen.

Um dich dabei zu unterstützen, deine persönliche Stilmischung zu finden, die für die passende Stilmischung zu identifizieren, helfe ich dir gern im Rahmen einer persönlichen Stilberatung (Online oder Offline in Berlin) dabei! Hier erfährst du weitere Details: Angebot Stilberatung 

 

Ich freue mich sehr, wenn du deine Stilmischung mit den Leserinnen und mir in den Kommentaren teilst!

 

Foto Header: Foto von Ron Lach von Pexels

Wenn dir der Artikel gefallen hat,  teile ihn doch einfach!

Stilberatung in Berlin

Hier schreibt Sophie. Seit 2005 unterstütze ich als Stilberaterin großartige Frauen, sich bei allem, was sie noch vorhaben, in Kleidung rundum wohl und stilvoll zu fühlen!

 

Die Stilberatungen finden in Berlin oder als Online-Stilberatung statt. 

Du wünschst dir ganz individuelle Tipps ... 

... wie du dich typgerecht kleiden kannst? Gern unterstütze ich dich mit einer Farb- & Stilberatung dabei, frischen Wind in deine Garderobe zu bringen und endlich deinen eigenen Stil zu finden. 

 

Schreib mir einfach an: 

mail@imageconsulting-berlin.de  oder nutze das Kontaktformular.

 

Kundenstimme: Die Beratung bei Sophie war super angenehm, höchst professionell und schlüssig aufgebaut. Sie hat schon beim 1. Treffen den stylistischen Nagel auf den Kopf getroffen  Mappe immer wieder auffrischen kann.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0