10 Tipps für mehr Sichtbarkeit

 

Hast Du schon mal einen Raum voll mit Menschen betreten und hattest dabei das Gefühl, daß niemand Dich sieht? Früher hast Du oft Komplimente bekommen, doch jetzt fühlst Du Dich oft übersehen und außen vor? Vielleicht hast Du Dich vor fünf Jahren wirklich attraktiv gefühlt, noch nun immer weniger? Du akzeptierst diese „Unsichtbarkeit“ als Deinen neuen Normalzustand. Und es kann noch viele weitere Gründe geben, sich unsichtbar zu fühlen.

 

Doch Du kannst diese Wahrnehmung ändern und die Aufmerksamkeit bekommen, die Du verdienst. Sichtbar sein ist einfacher, als Du denkst. Hier habe ich ein paar Tipps für Dich, um einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen:

 

1. Dein Gesicht ist natürlich das Wichtigste und damit der „Ort“ auf den wir die Blicke Deines Gegenübers vor allem ziehen wollen. Deinen Mund mit ein wenig Lippenstift, ganz ähnlich Deiner eigenen Lippenfarbe zu akzenturieren, bringt Frische in Dein ganzes Gesicht und läßt auch Deine Augen strahlen. Definiere Deine Augenbrauen. Wem Zupfen zu schmerzhaft ist, kann sie auch mit einem Brauenrasierer in Form bringen. Sind Deine Brauen eher unregelmäßig oder dünn, fülle sie mit einem Augenbrauenstift oder -puder auf. Wähle auch hier eine Farbe ganz ähnlich Deiner eigenen und trage sie eher sparsam auf. Klar definierte Augenbrauen sind ein wichtiger optischer Rahmen und bringen Kontur und Aufmerksamkeit in Dein Gesicht.

 

2. Setze mit Farben oder Materialien interessante Akzente in Deine Kleidung. z.B. kannst Du darauf achten, einen bestimmten Farbton mehrfach in Deinem Outfit auftauchen zu lassen (im Muster, Gürtel, Kette, Top,..). Probiere es mal mit Colour-Blocking oder trage verschiedene Materialien in ein und der selben Farbe.

 

3. Wie steht´s mit Deiner Frisur? Vielleicht würde Dein Haar durch ein paar dezente Highlights voller wirken. Benutze ein Pflegeprodukt, daß ihm wieder mehr Glanz verleiht. Oder ist es mal wieder Zeit für einen neuen Haarschnitt? Frage Deinen Friseur nach Ideen & Tipps, Deinen Schnitt etwas zeitgemäßer aussehen zu lassen und dann probier es einfach aus.

 

4. Achte darauf, daß die Schmuckstücke, die Du trägst, gut zueinander passen. Trage Ohrringe, eine Kette, Armband und /oder Ringe, die gut aufeinander abgestimmt sind oder ein gemeinsames Stilthema haben. Deine Accessoires haben vielleicht eine vor allem klassische Ausstrahlung , während die Deiner Freundin eher künstlerisch wirken. Das „Thema“ kann auch das Material oder die Farbe des Schmucks sein. Probier´s mal mit Halbedelsteinen oder Permutt-Elementen. Mit einem Stil-Thema zu arbeiten hilft Dir, Deinen Gesamt-Auftritt zu einer runden Sache zu machen.

 

5. Trage ein „Highlight-Piece“ - ein Kleidungsstück , das ein echter „Hingucker“ ist, weil es tolle Details hat, eine tolle Farbe oder einen ungewöhnlichen Schnitt. Z.B. eine Jacke mit interessanten Knöpfen, Falten, Biesen oder aus einem tollen Material. Ein Blazer ist einfach nur ein neutraler Blazer, bis Du ihm durch die Wahl Deiner Accessoires oder Tops zum Teil von etwas Besonderen machst.

 

6. Wähle ein tolles Accessoire und erkläre es zu Deinem persönlichen Stil-Element. Du hast es immer dabei. Das kann eine Brille mit rotem Gestell sein, eine Herrenuhr, Broschen an Blazern oder Du bist bekannt für Deine wunderschöne Schal-Kollektion. Einer für jede Gelegenheit. Such Dir was aus und trage es dann jeden Tag.

 

7. Trage hochwertige Materialien. BilligeStoffe ziehen nur die falsche Aufmerksamkeit auf sich, weil sie fusseln, ausleiern, schnell verwaschen oder Löcher kriegen. Eine bessere Stoffqualität Deiner Kleidung wird Deine gesamte Garderobe aufwerten und auch das wird nicht unbemerkt bleiben.

 

8. Ein oder zwei Elemente Deines Outfits sollten gemustert sein, eine interessante Struktur haben oder Strahlen. Strahlen durch z.B. ein Top (unter einem Blazer getragen) in einer tollen Farbe oder gar mit etwas Glanz oder Schimmer. Ein Schal mit tollen Muster lenkt die Aufmerksamkeit in Dein Gesicht und die interessante Struktur Deines Mantel gibt Deinem Outfit das „Gewisse Etwas“. Wie wäre es mit einer Handtasche mit Metallic-Finish, Ballerinas mit Zebradruck oder einem Lackledergürtel in einer kräftigen Farbe?

 

9. Zieh nicht einfach irgendwelche Schuhe an, die Dir gerade bequem erscheinen. Schau nach Schuhen, die gut zu Deinem Outfit passen und auch ein bißchen eigenen Charakter haben.

 

10. Lächle - und sei bereit, andere Menschen in Dein Leben einzuladen!

 

Ich freue mich, wenn ich mit meinen Tipps etwas frischen Wind in Deinen Schrank und Dein Leben bringen kann. Pick Dir ein oder am liebsten gleich mehrere davon raus, um sie mal auszuprobieren und lass mich wissen, wie es Dir damit ergangen ist!

 

Hast Du selbst noch eine tolle Stil-Idee für mehr Präsenz? Was hat sich bei Dir bewährt? Komm, und teile Deine Tipps mit uns in den Kommentaren. Ich freu mich drauf!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0